Lugau hat den Städtewettbewerb 2017 gewonnen

Preisgeld wird in Nachwuchsarbeit investiert

Lugau hat den Städtewettbewerb 2017 gewonnen. Dafür hat die Stadt nun 8300 Euro in Empfang genommen. Das Geld kommt vor allem jenen zugute, die maßgeblich zum Sieg beigetragen haben: Sportler und Kinder.

 

Lugau. Bei seiner zweiten Teilnahme am Städtewettbewerb ist Lugau durchgestartet. Die 133 Mitstreiter am Radwettbewerb - unter ihnen 85 Kinder - fuhren in sechs Stunden 374,39 Kilometer und damit Platz 1 unter 25 Kommunen ein. Jetzt haben die Stadt beziehungsweise Tischtennisclub-Chef André Carlowitz das Preisgeld - 8300Euro - entgegen genommen. Im Kinderwettbewerb belegten die Lugauer mit 168,22 Kilometern am Ende einen 2. Platz. Der Wettbewerb wird von den Energieversorgern EnviaM und Mitgas initiiert.

 

Das Geld soll unter anderem in neue Tischtennisplatten fließen, sagt Carlowitz, vor allem aber in Aktionen zur Gewinnung von Nachwuchs - und zwar nicht nur für den eigenen Verein.

 

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 19.10.2017, Viola Gerhard