KSG Leiterplatten GmbH erhält renommierten „Axia-Award 2011“

 

Die Firma KSG Leiterplatten GmbH Gornsdorf erhielt Ende Januar in Leipzig den „Axia-Award 2011“ – den renommierten Wirtschaftspreis für den Mittelstand. Jährlich ausgeschrieben von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte, werden bei dem Wettbewerb mittelständische Unternehmen prämiert, die sich nachhaltig erfolgreich am Markt behaupten. In diesem Jahr ging der Axia-Award unter dem Motto „Fit für Morgen – Effiziente und flexible Unternehmenssteuerung“ an insgesamt vier Unternehmen der Region Ost, die über eine klare strategische Ausrichtung, ein effizientes und flexibles Controlling sowie ein vorbildliches Personalmanagement verfügen. Das Grußwort sprach Hartmut Fiedler, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

 

Die Preisträger, zu denen neben KSG Leiterplatten GmbH auch die Unternehmen GK Software AG aus Schöneck, Magnetto Automotive Deutschland GmbH aus Treuen sowie Thüringische Weidmüller GmbH, Wutha-Farnroda zählen, wurden in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren von einer Jury ermittelt. Das Elektronik-Unternehmen KSG Leiterplatten überzeugte mit seiner Kundenstrategie, Produktionsqualität und Liefertreue, die mit effizienten und schnellen internen Prozessen umgesetzt werden. Und da kein Kunde einen 10%igen Umsatzanteil überschreiten soll, bewältigt die KSG mit mehr als 550 Einzelkunden und ca. 30.000 Einzelaufträgen pro Jahr logistische Meisterleistungen. „Wichtig ist die Stabilität und Nachhaltigkeit der Kundenbeziehungen, eben dass man als Lieferant flexibel ist und Qualität liefert, einen ordentlichen Preis bietet und auch morgen noch am Markt ist“, so die Geschäftsführerin Margret Gleiniger, die gleichzeitig auch Botschafterin des Erzgebirges ist. Die durchlauforientierte Produktion wird nicht von einem Produktions-, sondern von einem Logistikleiter gesteuert. Und obwohl keine eigenen Produkte entwickelt, sondern nur Kundenaufträge gefertigt werden, unterstützt eine eigene F&E-Abteilung bei der Suche nach Produkt- und Prozess-Optimierungen. Flache Hierarchien, Transparenz und regelmäßige Mitarbeiterbefragungen ermöglichen auch in Zukunft ein erfolgreiches Agieren im Markt.

 

„Axia“ ist altgriechisch für „Wert“, bedeutet aber auch „Fähigkeit“ und „Erfolg“. Diese drei Aspekte verbinden einen wichtigen Teil der Arbeit und Herausforderung mittelständischer Unternehmen. „Für die Zukunft gerüstet zu sein, ist für den Mittelstand ein entscheidender Faktor. Die Unternehmen stehen vor der Herausforderung, sich mit einer klaren Unternehmenssteuerung zu positionieren. Auf der Suche nach dem richtigen Rezept stehen sie vor der Problematik einerseits effizient und andererseits flexibel sein zu müssen. Die vier ausgezeichneten Unternehmen konnten sich hier von den Wettbewerbern absetzen, erklärte Andreas Otter, Partner bei Deloitte Leipzig.