Junge Menschen aus Vietnam starten ihre Ausbildung

Burkhardtsdorf. Seit zwei Wochen gehören Thao Nguyen Phuong und Thi Khanh Ly Tran zum Team des Seniorenzentrums in Burkhardtsdorf. "Alle sind sehr nett. Nur das Deutsch ist schwer", erzählen die jungen Frauen, die im Sommer ihr Heimatland Vietnam verlassen haben, um in Deutschland eine Lehre zu beginnen. Drei Jahre lang werden sie nun zu Altenpflegerinnen ausgebildet. Ihr Arbeitgeber, die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Südsachsen, die neben dem Seniorenzentrum in Burkhardtsdorf vier weitere betreibt, betritt damit Neuland. "Kräfte aus anderen Ländern haben wir natürlich. Aber es ist das erste Mal für uns als AWO, dass junge Menschen aus dem Ausland hier eine Ausbildung beginnen", sagt die Leiterin des Burkhardtsdorfer Seniorenzentrums, Dagmar Furkert-Müller.

 

[...]

 

Wie alle Azubis arbeiten sich Ly Tran und Thao Nguyen noch ein. "Wir wecken die Bewohner, bereiten den Speiseraum vor, helfen beim waschen", sagt die 19-jährige Thao Nguyen. Die beiden Frauen wohnen in Burkhardtsdorf in einer kleinen Wohnung, die ihnen das Heim vermittelt hat. "Die ist echt gemütlich", findet die 18-jährige Ly Tran. Bei den Bewohnern im Heim kommen die beiden gut an, sagt Dagmar Furkert-Müller. "Da gibt es gar nichts. Viele von ihnen kennen die Begegnungen mit Menschen aus Vietnam noch aus DDR-Zeiten." Sie setzt darauf, dass die beiden nach ihrer Ausbildung in Deutschland bleiben.

 

 

 

Quelle: Freie Presse vom 14.10.2017, Kathrin Neumann