Junge Familie schafft Paradies für Legehennen

Auf dem Bauernhof Mothes in Zschorlau kann man bereits Frischmilch kaufen. Jetzt auch Eier. Von mobilen Hühnern.
 

Die zweijährige Mina will unbedingt zu den Hühnern ins Gehege. Mama Anne-Katrin Keller tut ihr den Gefallen und hebt sie über den Absperrzaun. Die Kleine geht auf die Braungefiederten zu, streichelt sie, hebt sie hoch und trägt sie. Idylle pur auf dem Bauernhof Mothes in Zschorlau. Dort haben Anne-Katrin und Matthias Keller seit kurzem ein Hühner-Mobil.

[...]

Sie pachteten einen Hektar Land, schafften ein Hühnermobil und 240 Legehennen plus drei Hähne an. "Die Hähne sind wichtig für die Rangordnung und zum Schutz vor Raubvögeln", erklärt Anne-Katrin Keller. Immer ein Zehntel der gepachteten Fläche wird eingezäunt. Dort haben die Hühner ausreichend Platz, fressen Gras und können nach Lust und Laune scharren. Ist die Fläche nach etwa 14 Tagen verbraucht, geht es für die Hühner ein Stück weiter, der Wagen wird dafür an den Traktor gehängt.

[...]

 Ihre Legehennen sind noch jung. Wenn es gut läuft, sind 200 Eier am Tag zu erwarten. Jedes, in die weiche Schicht aus Dinkelspelz gelegt, picobello sauber. Und alle mit brauner Schale. In den Verpackungen zu je zehn Stück finden sich Eier verschiedener Größe, deshalb steht "unsortiert" darauf. "Wir verkaufen nur ab Hof, da gibt es andere Bestimmungen als im Supermarkt", erklärt Matthias Keller. Bis zu einer Anzahl von 350 Hühnern dürfen die Eier ungestempelt ab Hof verkauft werden.

[...]

 

 

Quelle: Freie Presse vom 29.06.2019, Heike Mann