Innovationspreis: Zwei Firmen der Region im Rennen

ZSCHOPAU/GELENAU - Zwei Firmen aus der Zschopauer Region sind als "aussichtsreiche" Anwärter auf den Innovationspreis des Freistaates Sachsen mit im Rennen, teilt das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr mit. Das ist einmal das Zschopauer Unternehmen Klädtke Metallverarbeitung GmbH, das seit 1993 im Bereich der Blech- und Rohrbearbeitung tätig ist. Aus Gelenau ist die Mauersberger Badtechnik GmbH mit am Start. Die beiden Unternehmen stehen im Wettbewerb mit weiteren 73 sächsischen Firmen, die sich mit Produkten, Verfahren und Dienstleistungen um den Innovationspreis bewerben. Dabei müssen Neuentwicklungen erfolgreich am Markt eingeführt worden sein. Der Wettbewerb wurde zum 16. Mal ausgelobt. In einer ersten Runde werden die zehn Besten ausgewählt, die der Jury im Mai ihre Innovationen präsentieren. Die Auszeichnung soll am 6. Juli erfolgen. (gm)

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Zschopauer Zeitung, 15.03.2011