„Gift Award“ für einen rauchenden Rechner

Dresden. KWO Kunstgewerbe-Werkstätten Olbernhau und die Saxonia Systems AG entwickeln ein besonderes Kundengeschenk und erhalten dafür einen tollen Preis.

 

Wenn ein Rechner raucht, ist das kein gutes Zeichen. Doch dieser rauchende Rechner ist preisgekrönt. Die Spezialmesse für Werbemittel "HAPTICA" zeichnete den "Räucherrechner" aus Sachsen mit einem "Promotional Gift Award" aus. Er war im Rahmen des international ausgelobten Wettbewerbs der einzige mit einem Preis bedachte Beitrag aus Ostdeutschland und ist ein Beispiel für erfolgreiche sächsische Teamarbeit und die Symbiose aus Tradition und Innovation.

 

Die Idee des ungewöhnlichen Räucherhauses hatte das Dresdner IT-Unternehmen Saxonia Systems AG, das seine Kunden mit einem witzigen Nikolausgruß überraschen wollte. Unter der Überschrift "Wir lassen unsere Rechner für Sie rauchen" erarbeitete das Team von Saxonia Systems das Konzept und gewann die KWO Kunstgewerbe-Werkstätten Olbernhau für Umsetzung und Herstellung des "Räucherrechners". Innerhalb weniger Wochen wurde der Prototyp gebaut und in 150er Stückzahl geliefert.

 

Zunächst aber bekamen die Kunden der Saxonia Systems AG Post mit duftenden Räucherkerzchen. Wer sich auf der neuen Homepage von Saxonia Systems registrierte, konnte einen der rauchenden Rechner gewinnen. "Das Feedback auf unsere Aktion war enorm", erzählt Geschäftsführerin Viola Klein. "Die Räucherrechner dampften in Büros in ganz Deutschland, wir bekamen begeisterte Mails und Fotos und zählten viele Besucher auf der Homepage."

 

 

Quelle: WochenKurier vom 30.03.2017, ​Carola Pönisch