GAD erneuert LWL-Verkabelung der Leipziger Messe

Das Gelände der Leipziger Messe aus der Vogelperspektive. (Foto: Leipziger Messe/Klindtworth)
Das Gelände der Leipziger Messe aus der Vogelperspektive. (Foto: Leipziger Messe/Klindtworth)

Thalheim, 30. März 2016 - Innovativ und offen für Veränderungen zeigt sich die Leipziger Messe seit über 850 Jahren. Hier, an einem der ältesten Messeplätze der Welt, haben hohe Servicequalität und ausgeprägte Kundenorientierung eine lange Tradition. In den letzten zwei Jahrzehnten entstanden in Leipzig über 30 Fach- und Publikumsmessen. Kein anderer deutscher Messeplatz kann mehr Eigenentwicklungen in so kurzer Zeit vorweisen. Darüber hinaus hat sich Leipzig mit dem Congress Center Leipzig als Hotspot der internationalen Kongresswirtschaft etabliert. Als einer der zehn führenden Messeplätze in Deutschland bietet das Leipziger Messegelände jedes Jahr rund 10.000 Ausstellern und ungefähr 1,3 Mio. Besuchern aus über 50 Nationen ein maßgeschneidertes Kommunikationspodium.

 

„Von entscheidender Bedeutung für den Erfolg des Messebetriebes sindnicht zuletzt die zeitgemäßen IT-Infrastrukturen, die Kommunikation, aber auch Information, Sicherheit oder Gebäudeautomation ermöglichen“, so Frank Richter, Projektleiter der GAD Burkhardtsdorf GmbH. Die Gesellschaft für Anlagen & Datentechnik aus dem sächsischen Thalheim zählt die Leipziger Messe seit vielen Jahren zu ihren Kunden. Das Glasfasernetz – Basis der zeitgemäßen IT-Infrastruktur der Messe – wurde bereits vor 20 Jahren von Mitarbeitern der GAD errichtet. Seit 2004 sorgt die GAD dafür, dass die IT-Infrastruktur immer auf dem neusten technischen Stand ist und Aussteller, Messebesucher wie auch die Messemitarbeiter selbst auf ein Kommunikations-, Daten- und Sicherheitsnetzwerke zurückgreifen können, das Sprach-, Bild- und Datenübertragungen reibungslos integriert und die Sicherheits-, Kontroll- oder Überwachungssysteme reibungslos funktionieren.

 

„Die GAD ist für die Leipziger Messe seit vielen Jahren tätig, erweitert das Lichtwellenleiter-Netz und bringt die bestehende IT-Infrastruktur auf den neusten Stand“, erläutert Richter. Auch 2005 – im Zuge der Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft, bei der die Messe als Medienzentrum für viele 1000 Journalisten aus aller Welt fungierte – war die GAD mit der notwendigen Erweiterung des LWL-Netzes beauftragt. 2012 wurden durch die GAD weitere Objekte in die IT-Netzarchitektur der Leipziger Messe angebunden. Im jüngsten Projekt der GAD für die Leipziger Messe ging es darum, die Anschlusskomponenten des LWL-Netzes zu vereinheitlichen und die bestehenden Systeme anzugleichen. Es musste ein Austausch der vorhandenen Singlemode DIN- auf E2000-Anschlusskomponenten vorgenommen werden und einige der LWL-Anschlüsse wurden erneuert. Gleichzeitig erfolgte eine Komprimierung mehrerer LWL-Kabel auf eine Spleißbox sowie die Reduzierung der benötigten Montageplätze innerhalb eines Datenverteilers, womit Platz für weitere Technik oder Erweiterungen der LWL-Verkabelung in Zukunft geschaffen wurde. Während des laufenden Betriebes konnten diese Arbeiten zwischen Februar und März 2016 umgesetzt werden und es wurde eine Dokumentation der vorhandenen LWL-Datenverbindungen zwischen den Objekten mittels OTDR Messung erstellt, was künftige Erweiterungen und Erneuerungen erheblich erleichtert.

 

 

„Mit unserer langjährigen Kundenerfahrung und der damit einhergehenden Ortskenntnis in dem weit verzweigten Netz von Systemräumen, die sich auf dem gesamten Gelände der Leipziger Messe befinden, konnte das Projekt termingerecht und erneut zur vollsten Zufriedenheit des Kunden abgewickelt werden“, lobt GAD-Geschäftsführer Maik Brock sein Team. 

 

 

Über die GAD:

Die GAD Burkhardtsdorf GmbH ist die Gesellschaft für Anlagen & Datentechnik. Gegründet 2004 bietet sie hochwertige, dienstunabhängige Netzwerke und Lösungen für Informations- und Kommunikationsinfrastrukturen an. Die GAD realisiert Projekte im In- und Ausland. In den drei Geschäftsbereichen OFFSHORE, CARRIER sowie INDUSTRIE & GEWERBE arbeitet die GAD für weltweit führende Unternehmen und ist spezialisiert auf Einsatzgebiete, die dem ausführenden Unternehmen immer besondere Herausforderungen abverlangen.