Erzgebirgisches Unternehmen unterstützt einheimischen Skimarathon-Läufer

Der 21-jährige Toni Escher vom SC Norweger 1896 Annaberg
Der 21-jährige Toni Escher vom SC Norweger 1896 Annaberg

Der 21-jährige Toni Escher aus Sehma fährt in diesem Jahr zum 9. Mal in Folge die „Vier-Hübel-Tour“ von Bärenstein über den Pöhlberg und den Scheibenberg bis zum Fichtelberg. Er tritt dabei für das Gornauer Unternehmen „iXmind Engineering“ an.

Toni Escher ist Skimarathon-Läufer vom SC Norweger 1896 Annaberg. Er betreibt Skilanglauf auf sehr hohem Niveau. So konnte er in den letzten Jahren die Skimarathon-Spitze in Deutschland mitbestimmen. Auf internationaler Ebene gelang ihm der Durchbruch in der letzten Saison: So konnte er einige Male Podest-Platzierungen erreichen und hat die Aufnahme ins österreichische Profiteam „SKINFIT RACING“ geschafft. Als Vizeeuropameister im Skimarathon und macht er auch auf dem Rad eine gute Figur und wird so das Team "iXmind Engineering" leistungsstark unterstützen. Für ein abwechslungsreiches Training nutzt er sowohl auch einige Rennen in der Region. 2012 nimmt er zum neunten Mal in Folge an der „Vier-Hübel-Tour“ teil – dieses Mal für „iXmind Engineering“.

 

Neben den sportlichen Aktivitäten in der Region sollen vor allem auch die Best Practice-Ansätze aus Sport und Engineering miteinander kombiniert werden, um beiderseits von den Erfahrungen und Höchstleistungen zu profitieren und das gesamte iXmind-Team weiter voran zu bringen. iXmind-Geschäftsführer Patrick Korn und sein sportliches Zugpferd Toni Escher freuen sich gemeinsam auf eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit.

 

Foto: Escher-Ski-Team