Erzgebirgischer Weihnachtsstollen in aller Munde

Erzgebirgischer Weihnachtsstollen
Erzgebirgischer Weihnachtsstollen

Offizielle Übergabe des original „Erzgebirgischen Weihnachtsstollen“ an Landrat des Erzgebirgskreises / Mitgliederzuwachs beim Stollenverband Erzgebirge e. V. / DLG zertifiziert Qualitätsstollen / regionales Weihnachtsgebäck punktet überregional

Waldkirchen / Annaberg-Buchholz, 01.12.2011. Im Landratsamt des Erzgebirgskreises in Annaberg-Buchholz duftete es heute nach frischem Weihnachtsgebäck. Landrat Frank Vogel erhielt offiziell einen der ersten hiesigen Stollen mit dem neuen Qualitätssiegel „Erzgebirgischer Weihnachtsstollen“. Karin Seifert, die Verbandspräsidentin des Stollenverbandes Erzgebirge e. V., und weitere Verbandsmitglieder übergaben das Traditionsgebäck persönlich an den Landrat des „Weihnachtslandes“ und luden zur Verkostung der erzgebirgischen Spezialität.

Landrat Frank Vogel: “Ich finde es gut, wenn sich Bäcker- und Konditormeister und -meisterinnen aus dem Erzgebirge zusammenfinden, um gemeinsam für ihre Produkte von hervorragender handwerklicher Güte zu werben. Der erzgebirgische Weihnachtsstollen ist solch ein Produkt. Überlieferte Rezepturen und hohe Standards machen ihn aus. Ich begrüße es, dass auch kulinarische Qualitätsprodukte für ein gutes Image unserer Region sorgen.“

Steigende Mitgliederzahl und bestandene Stollenprüfung

 

Seit September 2011 vermarkten die Mitglieder des Stollenverbandes Erzgebirge e. V. gemeinsam das handgemachte, traditionsreiche Regionalprodukt mit dem neuen Qualitätssiegel. Und die Zahl der Verbandsmitglieder steigt: „In den vergangenen Wochen schlossen sich fünf weitere Bäckereien unserem Stollenverband an, u. a. aus Zschopau, Zschorlau und Schlettau“, zieht Verbandspräsidentin Karin Seifert eine positive Zwischenbilanz. Und Verbandsmitglied Thomas Rolle ergänzt: „Derzeit führen wir mit fünf weiteren Interessenten noch intensive Gespräche. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir noch in dieser Stollensaison unsere Mitgliederzahl auf 20 erhöhen und damit seit Gründung in 2010 fast verdoppeln können“, freut er sich über diese Entwicklung.

Die Qualität des erzgebirgischen Stollens ist unbestritten – und seit dem letzten Wochenende auch wieder offiziell: Bei der öffentlichen Stollenprüfung im Haus des Gastes “Erzhammer” in Annaberg-Buchholz bestanden alle eingereichten „Erzgebirgischen Weihnachtsstollen“ den Geschmacks- und Qualitätstest mit Bravour und erfüllten damit die Richtlinien der Deutschen Landwirtschafts- Gesellschaft (DLG) sowie die Anforderungen des Stollenverbandes.

Starke Nachfrage auch überregional

 

Auch außerhalb des Erzgebirges punktet die neue Qualitätsmarke: „Unsere Kunden reagieren auf den Weihnachtsmärkten sehr positiv auf unsere neue Verpackung”, berichtet Bäckermeister Sauer aus Pretzschendorf. „Und Stollenliebhaber aus ganz Deutschland schätzen das handgemachte Backwerk aus dem Weihnachtsland und natürlich den typischen Geschmack”, beschreibt er weiter die ersten Kundenreaktionen an seinen Verkaufsständen auf den Weihnachtsmärkten im oberfränkischen Mitwitz bei Kronach und im oberbayrischen Mühldorf am Inn. Derzeit verkaufen weitere Verbandsmitglieder die neue Stollenmarke auch auf dem Erzgebirgischen Weihnachtsmarkt in Brüssel sowie in Altenkirchen im Westerwald (Nordrhein-Westfalen). Aber auch in Leipzig, Chemnitz und auf dem Funkelmarkt in Dresden wird der hiesige Qualitätsstollen verkauft. Auf den heimischen Weihnachtsmärkten im Erzgebirge bieten die Bäckereien den Qualitätsstollen unter anderem in Ehrenfriedersdorf, Oelsnitz, Leukersdorf und Einsiedel sowie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Glashütte, Pirna und Colmnitz an.

 

Der Stollenverband Erzgebirge e. V. gründete sich 2010. Die Mitglieder des Vereins haben das Ziel, mit der eigens kreierten Marke „Erzgebirgischer Weihnachtsstollen“ sowohl regional als auch überregional mehr Aufmerksamkeit für dieses traditionelle Weihnachtsgebäck zu erreichen. Dieses Siegel ist eine eingetragene Schutzmarke und darf nur von Verbandsmitgliedern verwendet werden. Voraussetzungen dafür sind die ausschließliche Produktion des Weihnachtsstollens im Erzgebirge und dessen traditionelle Fertigung. Das Bäcker- und Konditoreihandwerk der Erzgebirgsregion will bei diesem Regionalprodukt Synergien nutzen und soll so nachhaltig gestärkt werden. Weiterführende Informationen finden Sie auch auf der Homepage des Stollenverbandes Erzgebirge e. V. unter www.originalstollen.de.