Erzgebirge zieht positives Resümee von der ITB 2011

Themen aus dem Kultur- und Aktivbereich stark nachgefragt

Der Tourismusverband Erzgebirge ist mit der Resonanz auf der diesjährigen ITB mehr als zufrieden. Er präsentierte sich gemeinsam mit anderen sächsischen Ausstellern am Messestand der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS).  Besonders die drei Fachbesuchertage sind nach Einschätzung der sächsischen Aussteller sehr gut angenommen wurden und damit wichtiger Gradmesser für die positive Bilanz der diesjährigen ITB.

 

Besonderer Höhepunkt war natürlich die Freiberg Präsentation im Hinblick auf das  850-jährige Stadtjubiläum 2012. Bei einem Konzert des Bergmusikkorps Saxonia konnten  Besucher der ITB die gelebte bergmännische Geschichte hautnah miterleben. Thematischer Schwerpunkt der Präsentation des Tourismusverbandes war die Eröffnung des Kammweges Erzgebirge-Vogtland am 13. Mai 2011. Der Aufsichtsratsvorsitzende der TMGS und Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Hartmut Fiedler, informierte sich persönlich am Messestand über den Wegeverlauf des neuen Qualitätswanderweges. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe "artmontan" des Kulturbetriebs des Erzgebirgskreises konnte seitens spezialisierter Gruppenreiseveranstalter großes Interesse für die geplanten Veranstaltungen im Herbst verzeichnen.

 

Besonderes Publikumsinteresse konnte auch die im vergangenen Jahr neueröffnete "Manufaktur der Träume" in Annaberg-Buchholz auf sich lenken. Viele Fachbesucher informierten sich über die einzigartige Ausstellung am Stand des Stadtmarketings.

"Wir sind mit dem Interesse der Fachbesucher als auch des Publikums an der Ferienregion  Erzgebirge sehr zufrieden. Zahlreiche Fachgespräche mit Reiseveranstaltern, Journalisten und touristischen Partnern zeugen vom Bekanntheitsgrad des Erzgebirges. Um diesen Weg erfolgreich weiter gehen zu können, wird es zukünftig verstärkt darauf ankommen, noch enger in der Region zusammen zu arbeiten", so Veronika Hiebl, Verbandsgeschäftsführerin.

 

Blickfang der sächsischen Präsentation war die 85 Quadratmeter große LED-Leuchtwand, die den Auftritt Sachsens als Aussteller auf der ITB einzigartig machte und damit wesentlich zur Prämierung als drittbester deutscher Messestand nach Bremen und Bayern beigetragen hat.