Eine Messe der Möglichkeiten

75 verschiedene Aussteller informieren über Berufsausbildung

Marienberg (fug). Als vierte und damit in diesem Jahr Letzte im Erzgebirgskreis öffnet am kommenden Samstag von 10 bis 15 Uhr in der Marienberger Sporthalle am Goldkindstein wieder die“ Ausbildungsmesse Erzgebirge“ ihre Pforten. 76 Aussteller präsentieren sich mit Informationsständen rund um die Berufsausbildung den Besuchern. „Anliegen der Ausbildungsmessen Erzgebirge ist die Berufs- und Ausbildungsorientierung für Mittelschüler und Gymnasiasten in der Erzgebirgsregion. Den Jugendlichen und ihren Eltern soll die Wirtschaftskraft der Region verdeutlicht und Perspektiven aufgezeigt werden. Das breite Spektrum der Ausbildungsmöglichkeiten im Dualen System steht dabei im Mittelpunkt der Messen.“ erläuterte die Projektverantwortliche Kerstin Hillig vom Bereich Berufsorientierung der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH. Nach der Eröffnung um zehn Uhr sollen vor allem persönliche Gespräche zwischen den Jugendlichen und den Unternehmen im Mittelpunkt stehen. Daneben wird es natürlich auch ein ansprechendes Rahmenprogramm und ein Catering geben. Auftreten werden u.a. die Musikschule des Erzgebirgskreises, die Band der Evangelischen Mittelschule Großrückerswalde und der Chor „Cantus“ des Beruflichen Schulzentrums Adam Ries in Annaberg-Buchholz. Ein Moderator wird durch das Programm führen und in Interviews mit Auszubildenden einige Berufe näher vorstellen. Es werden Vertreter aus den Branchen Metall, Elektro, Holz; Kunststoff , Papier, Textil; KFZ-, Friseur-, Fleischer- und Bäckerhandwerk; Handel, Gastronomie, Hotellerie; Soziales, Gesundheitswesen; Banken, Freie Berufe; Verwaltung, Verkehr, Energie, Umwelt; Polizei, Bundeswehr sowie von Hoch-, Fachschulen und Berufsakademien erwartet.

 

 

Quelle: BLICK AM SONNTAG, Ausgabe Annaberg-Buchholz, 07.11.2010