Ein Pionier auf Wachstumskurs

Norafin Industries GmbH in Mildenau
Norafin Industries GmbH in Mildenau

Norafin will in den USA und Europa weiter zulegen

Basierend auf ihrer mehr als 30-jährigen Erfahrung mit der Wasserstrahl-Fertigungstechnologie hat sich die Norafin Industries zu einem weltweit gefragten Entwickler und Hersteller von Vliesstoffen entwickelt. Mit einem langfristig orientierten Beteiligungsinvestor will das Unternehmen jetzt weiter wachsen.

 

Wann immer André Lang derzeit einen Flug in die USA bucht, gibt es viel zu tun. Der Geschäftsführende Gesellschafter der Norafin Gruppe denkt dann an den für 2018 geplanten Produktionsstart der neuen Niederlassung im Westen von North Carolina. Bis dahin muss ein zu den modernen Technologien der Firma passendes Produktionsgebäude errichtet werden. Verhandlungen mit der Baufirma stehen an, und schon im kommenden Jahr sollen die ersten Maschinen und Anlagen installiert sein. Insgesamt rund 15 Mio. Euro will die Firmengruppe dafür investieren. Es soll sich lohnen in einem Markt, der schon jetzt für 30 Prozent des Gesamtumsatzes steht. „Wir rücken näher an unsere Kunden in den USA und eröffnen uns dadurch zusätzliche Wachstumschancen. Gleichzeitig werden durch den US-Standort bei uns in Europa Kapazitäten frei, die wir ebenfalls für die weitere Expansion nutzen wollen“, sagt André Lang.

 

Der Mut, offensiv Marktchancen zu suchen, ist für das Unternehmen nicht neu. Dank seiner Innovationsfähigkeit und Kundenorientierung hat es sich zu einem wachstumsstarken Partner für Industriekunden entwickelt, der aufbauend auf der Vliesstoff-Technologie Produktlösungen entwickelt, herstellt und vertreibt.

 

Zum Einsatz kommen sie unter anderem in der prozessorientierten Luft- und Flüssigkeitsfiltration oder in Hochleistungswalzen für die Spezialpapierherstellung. Aber auch für die Schutzbekleidungs- und Bauindustrie sowie für Spezialanwendungen etwa in der Medizin produziert Norafin und profitiert dabei von seiner Innovationskraft. Denn Vliese werden auf Faserbasis durch technisch komplexe Prozesse zusammengeführt und verbunden. Hier kann der Anbieter aus dem Erzgebirge auf seiner mehr als 30-jährigen Erfahrung mit der sogenannten Spunlace-Technologie zur Fertigung mit Wasserstrahlen aufbauen. Bereits 1980 hat er gemeinsam mit dem sächsischen Forschungsinstitut für Textilindustrie, dem heutigen STFI, die erste Wasserstrahllinie Europas entwickelt. Seitdem kamen immer wieder Innovationen hinzu. „Norafin arbeitet heute etwa mit 40 verschiedenen Polymeren, während andere Hersteller üblicherweise nur fünf davon verwenden“, sagt André Lang.

 

Quelle: Norbert Hofmann, www.unternehmeredition.de vom 16.08.2016