AZ-Gruppe nimmt Produktion in neuer Olbernhauer Werkhalle auf

1,5 Millionen Euro hat die Firmengruppe in die Erweiterung des Standortes investiert. Die Halle ist 1300 Quadratmeter groß und soll einmal acht neue Arbeitsplätze enthalten.

VON KRISTIAN HAHN

OLBERNHAU - Die AZ-Gruppe hat ihren Produktionsstandort in Olbernhau erweitert. Mit einer Feier ist gestern Abend eine neue, etwa 1300 Quadratmeter große Produktionshalle im Gewerbegebiet der Stadt offiziell in Betrieb genommen worden. Bereits ab Februar soll in dem Bau produziert werden. Mit der Erweiterung der Produktionsfläche einher sind bis jetzt fünf zusätzliche Arbeitsplätze entstanden. Insgesamt sollen es einmal acht Arbeitsplätze werden, sagte Torsten Wolf von der Geschäftsleitung. Der Armaturen-, Sicherheits- und Messtechnik-Hersteller für Gase und andere Medien ist seit 1993 in Olbernhau  ansässig. Derzeit sind dort 90 Mitarbeiter beschäftigt, allein 60 davon in der Produktfertigung.

"So professionelle Arbeitskräfte wie hier findet man ganz selten auf der Welt."

Istvan Pemmer, Fertigungsleiter in Olbernhau

In der neuen Fertigungshalle wird Wellrohr verarbeitet, das aus nickelfreiem Edelstahl hergestellt wird. Wolf: "Mit der Entwicklung und der Produktion dieses Wellrohres haben wir absolutes Neuland beschritten, sind damit mittlerweile zum Vorreiter geworden. Wir fertigen daraus exklusiv für einen namhaften deutschen Hersteller komplette Wärmetauscher. Diese finden in Heizungsanlagen Verwendung."

 

Fertigungsleiter Istvan Pemmer ergänzt: "Hergestellt wird das Wellrohr aus Edelstahl an einem weiteren Produktionsstandort der AZ-Gruppe in Tschechien. Die neue Halle ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet worden, bei der dieses Wellrohr verwendet wurde. Die Heizung dient deshalb auch für Referenzzwecke." Außerdem ist, so Pemmer, aufgrund der Verarbeitung des besonderen Edelstahls ein großer Schritt in Richtung Qualitätssicherung unternommen worden. Pemmer ist gebürtiger Ungar, der bereits weltweit für die AZ Gruppe tätig war. Er lebt seit vier Monaten in Olbernhau und lobt seine Kollegen: "So professionelle Arbeitskräfte wie hier findet man ganz selten auf der Welt."

Die AZ-Gruppe war 2001 in das Olbernhauer Gewerbegebiet umgezogen. 2007 war der Produktionsstandort schon einmal erweitert worden. (mit sk)

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Marienberger Zeitung, 28.01.2012