Aktiv-Erlebnis Erzgebirge: Wanderwochen und -urlaub im Zeichen des Dachs

Wanderwoche „echt Erzgebirge“ mit 38 geführten Touren

ANNABERG-BUCHHOLZ. Grüne Wälder, saftige Bergwiesen, frische Luft und spannende Geschichten: Vom 19. bis 27. Mai heißt es für Wanderfreunde im Erzgebirge „Wandern verbindet“, bei den Frühjahrswanderungen im Rahmen der Wanderwochen „echt Erzgebirge“. Auf 38 geführten Rundwanderungen zu wechselnden Themen mit Streckenlängen von drei bis 20 Kilometer lernen Gäste die wahren Lieblingsplätze der Erzgebirger kennen. Denn geleitet werden die Touren von Wanderfreunden aus der Region – authentischer geht es kaum. Und das quer durch das landschaftlich reizvolle Erzgebirge von Altenberg bis Zwickau und natürlich auch auf dem Qualitätsweg Kammweg Erzgebirge-Vogtland.

Der Startschuss für die Traditionsveranstaltung des Tourismusverbandes Erzgebirge fällt am 19. Mai mit der „Elfen- und Wichteltour“ ab Geyer. Sie ist mit ihren drei km Länge und

anschließendem Elfensnack ein echtes Familienangebot. Vielseitig und authentisch auch die weiteren Tourenvorschläge etwa in Lößnitz auf den Spuren des Wismut-Bergbaus, in Sehmatal-Neudorf zur Korbflechterei oder wildromantisch entlang der Weißeritztalbahn südwestlich von Dresden. Die Themen der Wanderungen wechseln jährlich, die typischen Erzgebirgsaspekte Montanregion und Bergbau finden sich jedoch traditionell in den Touren wieder.

 

Dachs statt Dax bei den Wanderwochen „echt Erzgebirge“

Allein 13 Wanderungen führen auf dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland entlang: Darunter die entspannte „Kinderkutschenwanderung“ rund um die Talsperre Cranzahl am 21. Mai ebenso wie die „Wanderung auf die zwei höchsten Berge des Erzgebirges“ Keilberg und Fichtelberg tags darauf oder die „3-Berge-Wanderung“ über Kahleberg, Geisingberg und

Kohlhaukuppe von Zinnwald aus am 25. Mai.

Unter dem Motto „Dachs statt Dax" hat soeben die Wandersaison am Kammweg Erzgebirge-Vogtland begonnen. Bis Oktober heißt es wieder „Einsteigen und Abschalten“ auf einem der schönsten Pfade Deutschlands: dem zertifizierten Qualitätsweg und Highlight der erzgebirgischen und vogtländischen Wanderwelt. Der 289 Kilometer lange Fernwanderweg lockt mit einzigartigen Naturerlebnissen, Panorama-Ausblicken sowie

anspruchsvoller Wegeführung.

Unterstützt werden die Wanderwochen „echt Erzgebirge“ von den Partnern Freiberger Brauhaus GmbH, Fleischerei Richter und Annaberger Backwaren. Die Herbstausgabe folgt im Spätsommer vom 15. bis 23. September.

 

Anleitung – so einfach geht es in die Wanderspur:

Start – Die Rundwanderungen beginnen jeweils 9.30 Uhr.

Wandergarantie – ganz unabhängig von der Teilnehmerzahl werden die Touren gelaufen.

Voranmeldungen – sind nicht erforderlich. Ausnahme: Gruppen über 10 Personen.

Teilnahmegebühr – entfällt. Ein Obolus wird erbeten.

Verpflegung – Selbstversorgung. Einkehr unterwegs ist jedoch möglich.

Unterkunft – individuell wählbar (Ort, Kategorie, Preis, Dauer etc.). Der Tourismusverband Erzgebirge unterstützt gern bei Suche und Buchung.

Überraschung – Auf ausgewählten Wanderungen sorgt eine Überraschung für die Motivation der Teilnehmer. Mehr wird noch nicht verraten.

 

Hintergrundinformationen:

Die Wanderwochen „Echt Erzgebirge“ finden jeweils vom 3. Samstag bis 4. Sonntag im Mai und September statt. Gäste und Einwohner der Region haben dabei die Gelegenheit, im gesamten Erzgebirge landschaftlich reizvolle und touristische interessante Wanderungen zu erleben. Das Projekt besteht seit 2006, initiiert von der Tourismusgemeinschaft „Oberes Erzgebirge“. Die Projektkoordination liegt seit 2007 beim Tourismusverband Erzgebirge e.V. Durchschnittlich nehmen jährlich 1400 Wanderer an den Wanderwochen teil.