150.000 Euro für Einrichtung einer Tages- und Kurzzeitpflege in Sehmatal-Cranzahl

Landrat Vogel bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an die Geschäftsführerin der Häuslichen Krankenpflege, Anja Illing (Foto: Landratsamt Erzgebirgskreis)
Landrat Vogel bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an die Geschäftsführerin der Häuslichen Krankenpflege, Anja Illing (Foto: Landratsamt Erzgebirgskreis)

Für die Umnutzung eines leerstehenden Gebäudes zum Betreiben einer Tages- und Kurzzeitpflege für Pflegebedürftige sowie eines Betriebsstützpunktes für die Häusliche Krankenpflege im Sehmataler Ortsteil Cranzahl konnte Landrat Vogel am 09. Februar einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 150.000 € an die Geschäftsführung der Firma übergeben.

 

Es war der erste Fördermittelbescheid für ein Projekt aus der Region des Annaberger Landes in der aktuellen Förderperiode.

 

Mit der finanziellen Unterstützung wird der Häuslichen Krankenpflege Anja Illing sowie der Illing Pflege GmbH eine Zuwendung zur Schaffung einer Pflegeeinrichtung in Cranzahl ermöglicht.

 

Dabei sollen mindestens 13 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Auf einer Betriebsfläche von ca. 774 qm wird Platz für 14 Pflegebetten entstehen. Die Fertigstellung des Vorhabens soll noch in diesem Jahr erfolgen.

 

Die Gewährung der Zuwendung erfolgt im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen (EPLR) 2014-2020 durch den ELER-Fond für den Schwerpunkt „Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten“.