103 Aussteller werben um die Gunst junger Leute

Ausbildungsmesse der Wirtschaftsförderung morgen in Aue zu Gast

VON ANNA NEEF

AUE - Junge Leute, die eine berufliche Zukunft im Erzgebirge anstreben, können sich morgen in der Sporthalle des Beruflichen Schulzentrums für Technik "Erdmann Kircheis" in der Auer Neustadt ausgiebig über Jobs in der Region informieren. Die Ausbildungsmesse, organisiert von der Wirtschaftsförderung Erzgebirge, macht nach Annaberg-Buchholz und Stollberg nun in Aue Station. Mehr als 100 Aussteller präsentieren sich von 10 bis 15 Uhr.

Es handelt sich um die dritte und zugleich letzte Job-Börse für diese Saison. "Hiergeblieben" lautet auch diesmal das Motto. Vorgestellt werden die duale Ausbildung und das praxisnahe Studium. Nach 75 Mitwirkenden 2010 bietet die Messe in Aue diesmal viel Raum für Neues. So sind erstmals der Maschinen- und Betriebshilfsring Stollberg als Lehrverbund für Land- und Tierwirte sowie die Bergsicherung Schneeberg mit dabei. Dominierend mit Blick auf alle Branchen: das verarbeitende Gewerbe mit allein 29 Vertretern. Daran schließen sich soziale Berufe und Verwaltungsstellen an - etwa im Landratsamt, bei der Kreissparkasse und der Steuerkammer des Freistaats.

Neben zahlreichen Offerten für Mittelschüler gibt es Tipps für Gymnasiasten. Etwa von der Westsächsischen Hochschule Zwickau und der Staatlichen Berufsakademie Breitenbrunn, Dresden und Glauchau. Bundeswehr und Sachsenmetall runden das Spektrum ab. Musikalisch umrahmt wird die Messe von Auftritten des Bläserensembles der Kreismusikschule ab 10 Uhr und der BSZ-Schulband ab 14 Uhr. Geplant ist zudem eine Autogrammstunde mit Profi-Kickern des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue.

 

 

Quelle: Freie Presse, Ausgabe Schwarzenberger Zeitung, 11.11.2011